https://mobirise.com/

ALLGEMEINE INFOS UND
SICHERHEITSBESTIMMUNGEN


Einlass ins Festivalgelände und Ticketkontrollen

an beiden Festivaltagen (Freitag und Samstag) ist das Gelände erst ab 19.00 Uhr zugänglich.

Das Festivalgelände kann nur über Eingang A (Unterer Markt) und Eingang B (Oberer Markt) betreten werden. Alle anderen Zugangsmöglichkeiten sind gesperrt und dienen als Notausgänge.

An den Kassen sind die für den Einlass notwendigen Eintrittsbänder erhältlich. 


Im Vorverkauf nur Wochenendtickets erhältlich

  • Schreibwaren Schaitl
    Unterer Markt 9
    94424 Arnstorf
    Tel.: +49(0)8723/910123
  • PNP-Ticketservice
    Region Rottal-Inn
    www.shop.pnp.de/ticket
    Tel.: +49(0)8721/95990
  • Kartenvorverkauf Straubinger Tagblatt
    leserservice@straubinger-tagblatt.de
    Tel.: +49(0)9421/940-6700


Für die Abwicklung des Erwerbs der Tickets gelten ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Vorverkaufsstellen.


Parkplätze

Die Hauptparkplätze sind der Volksfestplatz sowie der angrenzende Sandplatz in der Wiesenstraße und der Busparkplatz.

Weitere Parkmöglichkeiten für Besucher aus Richtung Mariakirchen oder Pfarrkirchen gibt es am Kindergarten, beim Sportplatz und am Freibad.

Besucher aus Richtung Malgersdorf können beim Schulzentrum parken.

Parkplätze an der Grundschule stehen für Besucher aus Richtung Schönau zur Verfügung.

Als zusätzliche Parkmöglichkeit stehen die Parkplätze von Dirk Rossmann GmbH, ALDI GmbH & Co. KG, Sparkasse Rottal-Inn und der Raiffeisenbank Arnstorf eG zur Verfügung.

Ausgewiesene Behindertenparkplätze gibt es am Busbahnhof und am Oberen Markt in Höhe des Bistros Kalli.

Zutrittsberechtigung

Einlass für Jugendliche ab 14 Jahren mit Begleitung eines Erziehungsberechtigten.

Ansonsten gelten die gesetzlichen Bestimmungen des Jugendschutzgesetztes (JuSchG).

Personen die sich ohne eine Berechtigung den Zutritt in das Festivalgelände verschaffen, werden wegen Leistungserschleichung (§ 265a StGB) und Hausfriedensbruch (§ 123 StGB) angezeigt.

Offensichtlich betrunkene oder vergleichbar auffällige Personen wird der Einlass ins Festivalgelände verwehrt.


Die Haftung des Veranstalters

Die vertragliche und gesetzliche Haftung des Veranstalters für Schäden gleich welcher Art ist ausgeschlossen. Dieser Ausschluss gilt nicht für Schäden, die der Veranstalter vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt hat, in Fällen von (einfacher) Fahrlässigkeit des Veranstalters für Schäden, die auf einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit beruhen, sowie für die einfach fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch den Veranstalter. Wesentliche Vertragspflichten sind alle Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Besucher regelmäßig vertraut und vertrauen darf.

In den Fällen einfach fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung des Veranstalters – mit Ausnahme von Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit – auf den vertragstypischen, für den Veranstalter bei Abschluss des Vertrages oder Begehung der Pflichtwidrigkeit vorhersehbaren Schaden begrenzt. Insoweit ist die Haftung des Veranstalters für Schäden ausgeschlossen, die ausschließlich dem Risikobereich des Besuchers zuzurechnen sind. 

Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten auch für die Haftung des Veranstalters für seine Organe, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen sowie die persönliche Haftung der Organe, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen des Veranstalters.

Der Veranstalter haftet für Hör- und andere Gesundheitsschäden nur, wenn ihm und seinen Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder Fahrlässigkeit zur Last fällt oder eine Verkehrssicherungspflicht schuldhaft nicht erfüllt wurde. Eine unmittelbare Nähe des Besuchers zu den Lautsprecher-Boxen ist zu vermeiden; entsprechende Absperrungen sind unbedingt zu beachten. Der Gebrauch von Gehörschutz wird insbesondere in der Nähe der Bühnen dringend empfohlen.


Bei Festivals können Programmänderungen eintreten. Der Veranstalter bemüht sich im Falle der Absage einzelner Künstler(gruppen) um entsprechenden Ersatz, Ansprüche des Besuchers wegen der Absage einzelner Künstler(gruppen) bestehen nicht. Bei Erschöpfung des Aufnahmevolumens des Festivalgeländes ist dem Veranstalter eine vorübergehende Beschränkung des Zutritts möglich, ohne dass dies einen Anspruch auf teilweise Rückerstattung des Kartenpreises begründet.


Das Festival findet grundsätzlich bei jeder Witterung statt. Der Veranstalter behält sich jedoch vor, bei einer witterungsbedingten Gefährdung der Besucher die Veranstaltung jederzeit zu unterbrechen oder nötigenfalls abzusagen.


Sicherheitspersonal

Den Anweisungen des Ordnungsdienstes ist unbedingt Folge zu leisten.

Bei Einlass sowohl auf das Veranstaltungs- als auch auf das Festivalgelände findet aus Gründen der Sicherheit und Ordnung sowie der Müllvermeidung eine Sicherheitskontrolle durch den Ordnungsdienst statt. Der Veranstalter ist berechtigt, den Zutritt zu der Veranstaltung zu verweigern, sofern der Besucher nicht erlaubte Gegenstände bei sich führt.

Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes, insbesondere dann, wenn ein Besucher auf dem Veranstaltungsgelände Straftaten (z.B. Körperverletzung, Diebstahl, Drogenhandel) begeht oder Feuerwerkskörper abbrennt, andere Besucher gefährdet, ist der Veranstalter berechtigt, den Besucher von der Veranstaltung auszuschließen. Macht der Veranstalter von seinem Ausschlussrecht Gebrauch, so verliert die Eintrittskarte ihre Wirksamkeit. Ein Anspruch auf erneuten Einlass oder auf Rückerstattung des Kaufpreises ist ausgeschlossen.


Verbotene Gegenstände (Es werden Taschenkontrollen durchgeführt)

Das Mitbringen solcher Gegenstände führt zur Abweisung vom Festivalgelände:

  • Schuss- , Hieb- , Stich- und sonstige Waffen aller Art
  • Sägen, Äxte, Beile und ähnliches Werkzeug
  • Pyrotechnische Gegenstände (Feuerwerk) aller Art
  • Möbel aller Art (vor allem Camping- oder Klappmöbel). 
    Die zur Verfügung stehenden Biergarnituren und Sitzgelegenheiten stehen nicht zur freien Verfügung und sollen an den dafür vorgesehenen Plätzen stehen bleiben.
  • Glasflaschen und sonstige Glasbehältnisse
  • Das Mitbringen eigener Getränke (alkoholisch oder nicht alkoholisch) ist nicht gestattet


Ebenso ist das Mitführen von Tieren in das Festivalgelände ist nicht erlaubt.



Verwertung von Ton- und Bildaufnahmen

Der Besucher willigt unwiderruflich in die unentgeltliche Verwendung seines Bildnisses und seiner Stimme für Fotografien, Live-Übertragungen, Sendungen und/oder Aufzeichnungen von Bild und/oder Tonaufnahmen, die vom Veranstalter, dessen Beauftragten oder sonstigen Dritten im Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden, sowie deren anschließende Verwertung in allen gegenwärtigen und zukünftigen Medien (wie insbesondere in Form von Ton- und Bildtonträgern sowie der digitalen Verbreitung, bspw. über das Internet) ein.


Toiletten

Die Toiletten für die Festivalbesucher befinden sich "Am Steinbach" in der Nähe des Marktplatzes.

Eine Behindertentoilette befindet sich im Durchgang des Unteren Schlosses.


Bankautomaten

Bankautomaten befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Festivalgelände

  • Sparkasse Rottal-Inn
    Oberer Markt 1
    94424 Arnstorf
  • VR-Bank Rottal-Inn eG
    Oberer Markt 13
    94424 Arnstorf
  • Raiffeisenbank
    Oberer Markt 21
    94424 Arnstorf


Übernachtungsmöglichkeiten

  • Hotel-Restaurant „Artemis"
    Marktplatz 2
    94424 Arnstorf
  • Gasthof Oberwirt „Beim Kroaten“
    Oberer Markt 5
    94424 Arnstorf
  • Hotel-Restaurant „Al Cavallino“
    Simbacher Straße 6
    94424 Arnstorf


Ein Campingplatz steht nicht zur Verfügung